Denkzeit für Kinder

Alle Kinder die gern diskutieren, experimentieren und vieles lernen wollen sind hier herzlich willkommen
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Geschichten erzählen (aus dem Buch Yoga für groß und klein)

Nach unten 
AutorNachricht
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Geschichten erzählen (aus dem Buch Yoga für groß und klein)   Mo Jul 16, 2018 11:09 pm

ab 5 Jahren

Die kleine Katze Mia beobachtete eines Tages einen bunten Schmetterling, der um einen Baum flog.
Plötzlich hörte sie den Hund des Nachbarn und lief weg.
Die Schildkröte hingegen ließ sich vom Bellen nicht stören.
Sie hat einen dicken Panzer.

Katze
Begib dich in den Vierfüßlerstand - beim Aufstützen befinden sich deine Hände direkt unter den Schultern
Strecke die Arme ganz durch und mache einen runden Katzenbuckel
Schau auf den Boden. Vielleicht kannst du ja eine Maus entdecken!
Nun beuge die Ellenbogen leicht und hebe ein wenig den Kopf, der Katzenrücken ist jetzt ganz gerade.
Das verspielte Kätzchen macht immer wieder einen hohen runden Buckel und zur Abwechslung einen geraden Rücken.

5x wiederholen

Diese Übung entspannt die Rückenmuskeln, fördert die Elastizität der Wirbelsäule und erhöht, durch die Öffnung des Brustraumes, die Atemkapazität.

Schmetterling

Setze dich mit aufgerichtetem Rücken auf
Ziehe die Knie in Richtung Bauch
Deine Oberschenkel kippen, wie die Flügel eines Schmetterlings, weit auseinander und die Füße brühren sich
Ziehe die Fersen zu dir heran
umschlinge deine Füße
Nun lass deine zarten auf und ab schwingen Schmetterlingsflügel locker und sanft
du segelst ohne die geringste Anstrengung weit über die Blumenwiese
wenn du magst, schließe die Augen und schwebe von einer Blüte zur nächsten
rieche wie schön sie duften
genieße diesen Flug solange du magst

Diese Übung kräftigt die Rücken und Oberschenkelmuskulatur, fördert die Flexibilität und Durchblutung der Hüftgelenke.

Hund

Als Hund stehst du auf allen Vieren
die Arme sind in Schulterbreite weit nach vorne gestreckt
die Beine sind leicht gegrätscht und durchgestreckt
Fersen und Schultern drückst du gut in Richtung Boden
dein Po ist der höchste Punkt
als Hund darfst du auch Gassi gehen
dafür hebst du erst ein Bein hoch
wieder abstellen
dann das andere

Diese Übung fördert die Durchblutung des Kopfes und somit der Konzentrationsfähigkeit, dehnt die Wadenmuskulatur und kräftigt den gesamten Körper, wirkt gegen Müdigkeit und sorgt für Energie

Schildkröte

Damit du dich in eine Schildkröte verwandeln kannst, setzt du dich mit gegrätschten Beinen auf
bringst die Füße weit vor dir auf den Boden
Nun versteckst du dich unter deinem Panzer
Dafür streckst du die Arme unter den Beinen von innen nach außen weit durch
lege deine Hände auf dem Boden ab
Jetzt zeiht sich die Schildkröte in ihren Panzer zurück
du beugst Oberkörper und Kopf achtsam in Richtung Boden
Schau nach ein paar ruhigen Atemzügen langsam aus deinem Panzer heraus

Diese Übung erhöht die Flexilibität der Wirbelsaüle, regt Bauchorgane und Abwehrkräfte an und harmonisiert die Verdauung

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: ab 7 Jahren   Mi Jul 18, 2018 11:20 pm

Leon geht mit seinem Papa in den Zoo.
Im ersten Gehege sind die Giraffen untergebracht.
Daneben stehen die Kamele.
Ein Stück weiter liegen die gestreiften Tiger.
Daneben sind hinter einer dicken Glaswand die Löwen.
Papa fürht ihn weiter zum Glashaus mit den Palmen.
Drinnen fliegen bunte Schmetterlinge umher.
Im Terrarium entdeckt Leon riesige Schildkröten.
Am besten gefallen ihm den Delfine.

Giraffe

Stelle dich jetzt als hohe Giraffe in einer weiten Grätsche auf
dreh den rechten Fuß ganz nach außen
bringe beide Arme gestreckt an der Seite bis in Schulterhöhe
ziehe deinen linken Arm als Giraffenhals ganz hoch hinauf
gleichzeitig rutscht dein rechter Arm am Bein in Richtung Knöchel hinunter
als Giraffe mit einem langen Hals darfst du an allen Pflanzen knabbern und dabei ausnahmsweise auch lustig schmatzen
wiederhole die Übung auch auf der anderen Seite

Diese Übung unterstützt die seitliche Dehnung des Brustkorbs, verhilft zu bewusster, intensiver Atmung und macht die Wirbelsäule geschmeidig

Kamel

Du kniest mit aufgestellten Zehen auf dem Boden
Lege die rechte Hand zurück auf deine rechte Ferse
dann stütze dich dich mit der linken Hand auf die linke Ferse
wölbe den Brustkorb nach vorne und halte den Kopf gerade, damit die schweren Säcke und Pakete nicht nach hinten ziehen
atme auf deinem Weg in die Wüste einige Male ein und aus
die Oase ist in Sicht und du kannst eine Hand nach der anderen lösen

entspanne anschließend wie eine Wüstenspringmaus
bleibe auf den Knien und setz dich auf die Fersen
mache dich jetzt mit rundem Rücken ganz winzig und lege die Stirn auf den Boden
die Arme liegen neben dem Körper

Diese Übung weitet intensiv den gesamten Brustraum, beugt Asthma und Bronchitis vor und hilft gegen Rundrücken

Tiger

Schleich dich nun als Tiger an
Komm in den Kniestand
Hände und Knie sind auf dem Boden
Halte im Dschungel Ausschau nach Beute
drehe deine Kopf langsam von links nach rechts
Bevor du zum Sprung ansetzt, strecke das linke Bein weit nach hinten oben
dann beugst du dich
ziehst das Knie vor
bewegst das Knie in Richtung Stirn
Der Tiger setzt noch zweimal zum Sprung an und packt zu
wiederhole die Übung  noch dreimal auf der anderen Seite

Diese Übung fördert die Flexibilität der Wirbelsäule, lockert Schultern und Nacken und kräftigt die Arm- und Beinmuskeln

Löwe

Du sitzt im Fersensitz
die Hände liegen auf den Oberschenkeln
reiße nun Augen und Mund auf
die Zunge streckst du weit heraus
gleichzeitig reßt du deine Arme wie gefährliche Löwenpranken nach vorne
spreitzt deine Finger wie scharfe Krallen
fauche ein langes "Roarrr!" leise und gefährlich aus dem Bauch heraus
entspanne kurz
wiederhole noch zweimal

Diese Übung stärkt deinen Mut und dein Selbstbewusstsein, baut Ärger, Wut und Aggressionen ab und beugt der Heiserkeit vor

Palme

Stehe leicht gegrätscht und gut verwurzelt auf dem Boden
strecke die Arme seitlich hoch
lege deine Handflächen über dem Kopf zusammen
deine gestreckten Arme sind die Palmenblätter und wiegen sich im Wind hin und her
spürst du es
beuge dich zur Seite hinunter
lasse die Blätter langsam einige Male nach links und rechts schaukeln
Du bist dabei gut verwurzelt

Diese Übung dehnt die seitlichen Rumpfmuskeln und vertieft die Atmung in den seitlichen Brustraum

Schmetterling

Setze dich mit aufgerichtetem Rücken auf
Ziehe die Knie in Richtung Bauch
Deine Oberschenkel kippen, wie die Flügel eines Schmetterlings, weit auseinander und die Füße brühren sich
Ziehe die Fersen zu dir heran
umschlinge deine Füße
Nun lass deine zarten auf und ab schwingen Schmetterlingsflügel locker und sanft
du segelst ohne die geringste Anstrengung weit über die Blumenwiese
wenn du magst, schließe die Augen und schwebe von einer Blüte zur nächsten
rieche wie schön sie duften
genieße diesen Flug solange du magst

Diese Übung kräftigt die Rücken und Oberschenkelmuskulatur, fördert die Flexibilität und Durchblutung der Hüftgelenke.

Schildkröte

Damit du dich in eine Schildkröte verwandeln kannst, setzt du dich mit gegrätschten Beinen auf
bringst die Füße weit vor dir auf den Boden
Nun versteckst du dich unter deinem Panzer
Dafür streckst du die Arme unter den Beinen von innen nach außen weit durch
lege deine Hände auf dem Boden ab
Jetzt zeiht sich die Schildkröte in ihren Panzer zurück
du beugst Oberkörper und Kopf achtsam in Richtung Boden
Schau nach ein paar ruhigen Atemzügen langsam aus deinem Panzer heraus

Diese Übung erhöht die Flexilibität der Wirbelsaüle, regt Bauchorgane und Abwehrkräfte an und harmonisiert die Verdauung

Delfin

Lege dich auf den Rücken
stelle die Fußsohlen in Hüftbreite aufdie Arme liegen seitlich neben dem Körper
lass deinen Atem tief ein- und ausströmen
mache deinen Po ganz fest und hebe ihn an
dann rollst du die Wirbelsaüle wie eine Perlenkette ab (dabei stellst du dir vor, wie du jede Perle von oben bis nach unten auf dem Boden ablegst)
der Delfin bewegt sich immer wieder elegant im Wasser auf und ab (5x)

Diese Übung dehnt die vorderen Oberschenkelmuskeln, stärkt die Gesäß- und Rückenmuskeln und intensiviert die Bauchstmung


Zuletzt von Denkzeit am Mi Jul 18, 2018 11:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: ab 8 Jahren   Mi Jul 18, 2018 11:58 pm

Eine Geschichte mit nur 3 Asanas wo man aufmerksam zuhören muss
Das fördert deine Konzentrationsfähigkeit

Sophia, Luis und Nico treffen sich beim Lindenbaum im Park.
Sie wollen an diesem warmen Herbstag Nachlaufen spielen.
Sophia läuft hinüber zu den Birken, denn Luis ist der Fänger.
Nico rennt zur Eiche.
Luis rennt zuerst Sophia zu den Birken nach, aber sie huscht dann zum Lindenbaum.
Luis saust rund um die Eiche, um Nico zu fangen.
Doch Nico läuft nun zu den Birken.
Luis jagt Sophia.
Sie ist inzwischen bei der Eiche angekommen.
Nico ist schon wieder beim Lindenbaum.
Luis dreht um und rennt seinem Freund nach.
Zum Glück erwischt er NIco.
Sophia ist froh, denn sie kann jetzt an der Eiche verschnaufen.

Mache vor dem Lesen für jeden Baum eine Asana aus
Drei die du schon aus den vorangegangenen Geschichten kennst oder

z.B.
Für die Birke den Baum

Du stehst mit geschlossenen Beinen und atmest ganz ruhig
lass von deinen Füßen lange, kräftige Wurzeln ganz tief hinunter ins Erdreich wachsen
dein Stamm ist fest im Erdreich verwurzelt
steht sicher und gleichzeitig locker
nun bist du ein gesunder starker Baum
stell dich fest auf das linke Bein
drücke die rechte Fußsohle an den linken Unterschenkel
falte deine Hände
strecke deine Arme nach oben
atmest ruhig
bist tief und fest verwurzelt
wiederhole die Übung auf der anderen Seite

Diese Übung kräftigt die Bein und Fußmuskeln, fördert das Gleichgewicht, stärkt das Nervensystem und verbessert die Konzentrationsfähigkeit

Für den Lindenbaum die Kobra

du liegst auf dem Bauch
die Beine sind eng geschlossen
deine Arme sind ganz eng am Körper
die Hände unter den Schultern
drücke die Schultern weg von den Ohren
zieh Kinn und Brust weit nach vorne
Mit jeder Ausatmung zischt die Kobra
lasse sie ein paar Mal gefährlich nach rechts und links zischen
entspanne in Bauchlage
lege deinen Kopf seitlich auf deine Hände

Diese Übung kräftigt die Rückenmuskeln,beugt Rückenbeschwerden vor, fördert Ausdauer, Kraft und Mut und unterstützt die Verdauung

Für die Eiche die Standwaage

Strecke dafür die Arme nach oben
verwurzele ein Bein fest mit der Erde
zieh die Arme und den Oberkörper nach vorne
dabei geht das andere Bein hinten gestreckt nach oben, bis es parallel zum Boden verläuft
schau auf einen Punkt schräg unten vor dir
spüre ein paar Mal gut deinen Atem fließen
wiederhole die Waage auch auf dem anderen Bein

Diese Übung kräftigt deine Beinmuskeln, fördert Deinen Gleichgewichtssinn und unterstützt die Konzentrationsfähigkeit
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Geschichten erzählen (aus dem Buch Yoga für groß und klein)   

Nach oben Nach unten
 
Geschichten erzählen (aus dem Buch Yoga für groß und klein)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lieder, die eine Geschichte erzählen
» Ein Westentaschenkrimi, oder wer eine Reise tut kann was erzählen
» Lehrer gesucht
» Eine vorweihnachtliche Geschichte
» (m) eine weihnachtsgeschichte....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Denkzeit für Kinder :: Es kann los gehen :: Entspannung :: Yoga für Kinder-
Gehe zu: