Denkzeit für Kinder

Alle Kinder die gern diskutieren, experimentieren und vieles lernen wollen sind hier herzlich willkommen
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Experimente zum Wetter

Nach unten 
AutorNachricht
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Experimente zum Wetter   Di Okt 16, 2018 10:12 pm

Kühl oder warm

Finde heraus welche Farben bei heißem Wetter kühlen

Du brauchst:

- zwei identische Gläser
- schwarzes und weißes Papier, welches groß genug ist, um jeweils ein Glas damit einzuwickeln
- ein Klebeband
- ein Thermometer

So gehts:

- Wickle das schwarze Papier wie abgebildet um ein Glas und klebe es fest
- Wickle das andere Glas in weißes Papier und klebe es ebenfalls fest
- Fülle beide Gläser mit lauwarmen Wasser und stelle sie auf ein sonniges Fensterbrett
- Prüfe nach etwa einer Stunde mit Hilfe des Thermometers, ob das Wasser in den Gläsern immer noch die gleiche Temperatur hat

Was würdest du an einem heißen Sommertag lieber tragen: helle oder dunkle Farben?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Regenbogen    Di Okt 16, 2018 10:20 pm

Wie man einen Regenbogen an eine weiße Wand zaubert

Du brauchst:

- einen Taschenspiegel
- eine weiße Wand (oder ein weißes Stück Papier)
- eine flache mit Wasser gefüllte Schale
- und vorallem: Sonnenschein

So geht's:

- stelle die gefüllte Wasserschale an einen sonnigen Ort gegenüber der weißen Wand
- halte den Spiegel an einem Ende leicht schräg über den Rand der Schale, damit das Sonnenlicht darauf fällt
- bewege den Spiegel so lange, bis du die Farben des Regenbogens an der Wand sehen kannst


Zuletzt von Denkzeit am Mi Okt 24, 2018 9:33 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Frost   Di Okt 16, 2018 10:37 pm

Versuche doch mal Frost zu machen

Du brauchst:

- Eiswürfel
- eine Plastiktüte
- einen Hammer
- eine leere Blechdose
- Salz

So geht's:

- schütte die Eiswürfel in eine Plastiktüte
- schnüre das Ende zu
- schlage mit dem Hammer die Eiswürfel in kleine Stücke
- schütte eine etwa 3 cm dicke Eisschicht in die Blechdose
- darüber eine dünne Schicht Salz
- dann wieder eine Eisschicht
- das wiederholst du bis die Büchse voll ist

Beobachte, was  in der Dose vor sich geht!

Wenn bei deinem Experiment ein trockner Tag mit wenig Luftfeuchtigkeit ist, musst du die Außenseite der Blechdose anhauchen, um Frost zu produzieren.

Was ist passiert?
Wenn feuchte Luft auf die kalte Oberfläche der Blechdose auftrifft, gefriert das Wasser und haftet an der Dose.
Das Ergebnis ist Frost.
Den Übergang von Gas (dein Atem) in feste Materie (Frost) nennt man Sublimation.


Zuletzt von Denkzeit am Mi Okt 24, 2018 9:32 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Barometer   Di Okt 16, 2018 11:02 pm

Bastele doch mal ein Barometer um herauszufinden was für Wetter kommt

Was ist ein Barometer?

Es misst den Luftdruck. Steigender Druck bedeutet meist schönes Wetter, fallender Druck schlechtes Wetter.

Du brauchst:

- einen Luftballon
- ein Gefäß mit einer weiten Öffnung
- ein Gummiband
- einen Strohhalm
- ein Klebeband
- ein Stück Papier und einen Kuli

So geht's:

- blase den Ballon auf
- lass nun die Luft heraus
- zerschneide den Ballon in zwei Teile
- den Teil mit der Öffnung wirfst du weg
- ziehe den anderen Teil über die Öffnung des Gefäßes
- befestige ihn mit einem Gummiband
- klebe den Strohhalm auf dem Deckel fest (mittig, aber nicht an den gegenüberliegenden Rand reichend)
- befestige ein Stück Papier an der Wand
- stelle dein Barometer daneben
- markiere über mehrere Tage lang die Position des Strohhalmes

Bei welchem Wetter zeigt der Strohhalm am weitesten nach oben?
Wann zeigt er am weitesten nach unten?

Wenn du die Position des Strohhalmes beobachtest, weißt du in etwa, mit welchem Wetter du rechnen musst.

Wie funktioniert dein Ballonbarometer?

Luft die auf den ausgedehnten Ballondeckel drückt, biegt diesen nach unten durch, wodurch das freie Ende des Strohhalmes nach oben bewegt wird. Je mehr  Luft auf den Ballon drückt, um so höher zeigt der Strohalm, und desto besser ist das Wetter.


Zuletzt von Denkzeit am Mi Okt 24, 2018 9:32 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Wolken   Do Okt 18, 2018 9:54 pm

Wolken in Flaschen

Wenn du glaubst, dass sich Wolken nur am Himmel bilden können, dann täuschst du dich. Du kannst selbst eine Miniwolke in der Küche machen.

Du brauchst:

- eine Kerze
- ein Streichholz
- eine bauchige 2-l-Glasflasche

So geht's:

- halte eine angezündete Kerze etwa 5 Sekunden lang in den Hals der Flasche (bitte einen Erwachsenen um Hilfe)
- wenn das Glas abgekühlt ist, stülpst du deinen Mund über den Flaschenhals
- atme tief aus und versuche so etwas Luft in die Flasche zu pumpen
- beobachte, was im Inneren der Flasche passiert, wenn du deinen Mund von der Öffnung entfernst


Zuletzt von Denkzeit am Mi Okt 24, 2018 9:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Regentropfen   Mi Okt 24, 2018 9:18 pm

Wie groß ist ein Regentropfen?

Es ist schwierig, einen Regentropfen aufzufangen und seine Größe zu messen. Hier ist eine Methode, mit der du einen Tropfen einfangen und genauer betrachten kannst.

Du brauchst:

- einen flachen Deckel (z.B. den Deckel eines Schuhkartons)
- Mehl
- ein Messer
- ein feinmaschiges Sieb
- eine Schale

So geht's:

- schütte soviel Mehl in den Deckel, dass er mit einer 1 cm dicken Mehlschicht bedeckt ist
- begradige die Mehlschicht mit dem Messer
- Stelle den Deckel ins Freie
- warte bis ein paar Regentropfen auf das Mehl gefallen sind
- gehe zurück ins Haus
- schütte das Mehl durch ein Sieb

Siehst du die Klumpen in deinem Sieb?
Es sind aufgefangene Regentropfen!
Wie groß sind diese Regentropfen?
Wahrscheinlich haben sie verschiedene Größen.
Wissenschaftler haben festgestellt, dass manche Regentropfen fünfmal so groß sind wie andere.

klein (2 mm)
mittelgroß (3 mm)
groß (6 mm)
besonders groß (1 cm)

Welche Form haben deine Regentropfen?
Regentropfen habe nicht die Form von Tränen.
Sie ähneln eher winzigen Hamburgern.
Warum?
Die Regentropfen sind am Anfang ihrer Reise aus den Wolken zwar rund, werden dann aber durch den Luftwiederstand ziemlich flachgedrückt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Wasserstandsmesser   Mi Okt 24, 2018 9:31 pm

Wie nass kann es werden?

Du brauchst:

- ein Glas mit geraden, nicht gebogenen Seiten
- ein Lineal
- transparentes Klebeband

So geht's:

- halte das Glas in Augenhöhe
- stelle das Lineal hinein
- klebe das Lineal fest
- stelle den Wasserstandsmesser auf eine ebene Stelle in den Regen hinaus
- notiere nach dem Niederschlag, wieviel Regen gefallen ist

Wenn deine Eltern eine örtliche Tageszeitung lesen, schau doch mal nach, welcher Niederschlag offiziell notiert wurde.
Wie genau war dein Wasserstandsmesser?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Wolken...   Mi Okt 24, 2018 10:06 pm

Wolken auf die du achten solltest

Wenn du das nächste Mal einen Spaziergang machst, solltest du die Wolken beobachten.
Erstaunliche Dinge passieren am Himmel.

Wie heißt diese Wolke?

Ja genau, du hast richtig gelesen.
Wolken haben nämlich Familiennamen, wie du und deine Freunde.
Die drei Hauptfamilien sind Kumulus, Stratus und Zirrus

Kumuluswolken (sehen aus wie ein Blumenkohl) bilden sich, wenn warme, feuchte Luftmassen von der Erdoberfläche aufsteigen.
Stratuswolken entstehen dann, wenn eine Schicht warme, feuchte Luft in die Höhe gedrückt wird.
Zirruswolken sind Ansammlungen von Eiskristallen.

Eiswolken
Die meisten Wolken bestehen aus Wasserdampf; nicht so die hochliegenden Zirruswolken. Sie schauen aus wie ausgefranste Kommas und sind hoch am Himmel. Sie sind mit Eiskristallen gefüllt. Wir müssen froh sein, dass sie nie abregnen, sonst... Autsch!

Große Pfannkuchen
Die flachen Wolkenschichten, die den ganzen Himmel zu bedecken scheinen, nennt man Stratuswolken. Sie sind meist nicht mehr als 1 km hoch, aber dafür sehr breit.Eine einzige Stratuswolke kann sich so weit ausbreiten, dass sie ganz Frankreich und Belgien bedeckt.

Flugzeugwolken
Flugzeuge produzieren hohe Zirruswolken, wenn der Wasserdampf aus ihren Motoren zu  Eiskristallen gefriert. Diese Wolken sehen wie lange, weiße Schwänze aus. Mit Hilfe dieser "Kondensstreifen"  kannst du das Wetter vorhersagen. Wenn ein Kondenzstreifen schnell verschwindet, wird das Wetter schön. Wenn er lange anhält, steht  vielleicht ein Sturm bevor.

Bodenwolken
Wenn es das nächste Mal neblig ist, kannst du deinen Kopf in die Wolken stecken. Nebel ist einfach eine Stratuswolke, welche auf den Boden gesunken ist. Gehe im Nebel spazieren und du wirst merken, wie nass du wirst. Der Grund dafür sind die Wassertropfen in der Wolke, die an dir haftenbleiben.

Regentropfen
Wolken bestehen aus winzigen Tröpfchen von Wasserdampf, die zu leicht sind um herabzufallen. Etwa 15 Millionen von ihnen passen in einen einzigen Regentropfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Regenmachen   Mi Okt 24, 2018 10:20 pm

Wie macht man Regen selbst?

Regenmache ist ein Kinderspiel. Du brauchst nur Wasser erhitzen und dann abzukühlen.
Probiere das Rezept für Kücheregen aus.
Vergleiche dann dein Produkt mit echtem Regen.

Du brauchst:

- einen Wasserkocher
- eine mit Eis gefüllte Blechdose
- eine Zange, um die Dose festzuhalten
- einen Erwachsenen, der dir hilft

So geht's:

- fülle den Kessel zur Hälfte mit Wasser
- wenn das Wasser kocht und Dampf aufsteigt, kannst du beginnen, Regen zu machen
- halte die mit Eis gefüllte Dose mit Hilfe der Zange über den Dampf
- du brauchst zwar keinen Regenschirm, aber du wirst sehen, dass ein paar Tropfen selbstgemachter Regen vom Boden der Dose fallen werden
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: Regen beobachten   Mi Okt 24, 2018 10:29 pm

Nicht jeder Regentag ist grau!

Ist für dich jeder Regentag grau?
Oder sind manche Regentage rot oder grün?
Es gab zwar noch nie einen blauen Regentag, aber es gab schon mehrere andere Regenfarben.

Roter Regen oder Schnee fiel im Jahr 1755 in Italien.
Die Farbe entstand durch winzige rote Staubteilchen, die in der Luft herumschwirrten.

Schwarzer Regen fiel im Jahr 1933 im Staat New York und brauner Regen in Vermont.
Dies geschah nach einem großen Sturm, der die Luft mit aufgewirbelten Staubteilchen füllte.

Im Jahr 1987 fiel in Moskau grüner Regen.
Die Farbe entstand wahrscheinlich durch den grünen Pollenflug in der Luft.

Also halte schön deine Augen offen, vielleicht kannst ja auch du andere Farben im Regen sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Experimente zum Wetter   

Nach oben Nach unten
 
Experimente zum Wetter
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Assoziationen
» Die Beelitzer Heilstätten
» Bunker werden für geheime experimente benutzt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Denkzeit für Kinder :: Es kann los gehen :: experimentieren-beobachten-ausprobieren :: allerlei-
Gehe zu: