Denkzeit für Kinder

Alle Kinder die gern diskutieren, experimentieren und vieles lernen wollen sind hier herzlich willkommen
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

  DAS BILDERBUCH DER ENDLOSLINIENBILDER

Nach unten 
AutorNachricht
Denkzeit
Admin


Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 31.05.10
Alter : 54
Ort : Mitteldeutschland

BeitragThema: DAS BILDERBUCH DER ENDLOSLINIENBILDER    Mi März 06, 2013 1:05 am

DAS BILDERBUCH DER ENDLOSLINIENBILDER



Es war einmal ein schwarzer Stift, der immer in einer dunklen Box liegt und nur selten das Tageslicht erblickt. Eines Nachts war er so verbittert darüber, das er viele, viel Tränen weinte. All seine Freunde lagen draußen rum und konnten ihre Frben auf weißem Papier entfalten. Und er? So stieg er eines Nachts aus seiner Box und marschierte leichten Schrittes über das weiße Papier und dachte nach.
Mal lief er Bögen nach rechts, dann wieder nach links, nach unten und nach oben, aber kam auf keine Lösung. Aber er machte eine Entdeckung. Er hatte eine lange Spur hinterlassen und staunte nicht schlecht.



Er wollte sich schon in seine dunkle Box zurückziehen, als er noch eine Entdeckung machte. Er konnte etwas in seiner Spur sehen und lief dieser Linie mit kräftigem Schritt nach. Eine gar wunderliche Figur entstand. Müde schlich er zurück in seine dunkle Box.



Am anderen Morgen, als die bunten Farben erwachten, staunten sie nicht schlecht, als sie diese Figur auf dem weißen Blatt sahen. Sie machten sich sogleich dabei ihr ein buntes Leben einzuhauchen. Bunt und bunter wurde das Figürchen und schien vor Freue über das Papier zu hüpfen. Es war so schön bunt und doch fehlte etwas. Aber keiner wusste was!



In der darauffolgenden Nacht krabbelte der schwarze Stift wieder aus seiner Box und machte sich sogleich an die Arbeit Er fühlte sich so gebraucht und freute sich darauf seinen Freunden, den bunten Farben, wieder etwas auf das Papier zu bringen. Aber diesesmal brachte er sich mit in die Figur ein. Ein kleiner Hund der gerne fliegen lernen möchte entstand.

[/url

Das unwillkürlich entstenhende machte den bunten Stiften große Freude und sie warteten schon ganz gespannt auf den nächsten Morgen. Und auch der schwarze Stift wurde immer mutiger. Er ließ die Made Apfelschreck aus ihren Apfel krabbeln.

[url=http://www.servimg.com/image_preview.php?i=18&u=15290244]


Jede Nacht wurde der Stift etwas mutiger. Diesesmal ließ er eine Fliege über eine Blüte fliegen, was eine besondere Herausforderung an die bunten Stifte stellte.



Die Arbeit machte ihm soviel Spaß, dass er sich immer mehr einbrachte. Er malte ein Häschen, welches in eine Grube gefallen ist. Und merkte irgendwie, das ihn seine Kräfte verließen. Er schrumpfte merklich.



Er wollte noch einmal all seine Kräfte bündeln und sich einbringen. Bei diesem Bild ließ er seine letzte Kraft und ward nie wieder gesehen. Nur ein roter Stift zeigte ein wenig Trauer und malte einen kleinen Strich.



Armer schwarzer Stift!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kinderdenkzeit.forumieren.de
 
DAS BILDERBUCH DER ENDLOSLINIENBILDER
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Denkzeit für Kinder :: Es kann los gehen :: Geschichten :: andere Geschichten-
Gehe zu: